Ein 8-jähriger hat für mich gebetet

 

Seit mehreren Monatenhabe ich an der linken Hüfte Beschwerden. Ich war in meiner Beweglichkeit eingeschränkt und konnte auch im Bett nicht auf dieser Hüftseite liegen. Nach dem Sport hatte ich immer wieder Schmerzen und Beschwerden. Dann haben Anne Schürenberg und ihr Enkelsohn Ben (8 Jahre) für mich gebetet. Zuerst wurde festgestellt, dass meine beiden Beine nicht gleichlang waren- so ca. 1-1,5 cm war der Unterschied. Für dieses Anliegen hat Ben als erstes gebetet und siehe da: beide Beine waren gleich beim ersten mal gleich lang.

Anschließend wurde für die Entzündung bzw.Beschwerden an der Hüfte gebetet. Die Beschwerden nahmen deutlich ab. Aber etwas war noch zu spüren. Aus diesem Grund wurde ein zweites und drittes mal gebetet. Trotz der leichten Symptome habe ich die Heilung für mich angenommen. So ca. 5-10 Minutem nach dem Gebet verspürte ich in der Hüfte eine Art Muskelkater, was aber angenehm war. Anders kann ich es nicht beschreiben. Nach ein paar Stunden war das auch weg.

Noch am gleichen Sonntagabend waren die Beschwerden/ Schmerzen komplett weg und ich kann mich seitdem unbeschwert bewegen. Schmerzfrei. Also steht dem Sport nichts mehr im Wege.

Danke, Herr Jesus, dass Du unsere Herzen kennst und Du jeden Menschen für Deinen Dienst einspannst. Ob Jung oder Alt.

Das Gebet eines Gerechten bewirkt große Wunder.  Gottes Segen!

Luis ( auf münchner Heilungskonferenz  6/2014)